+49 (0) 6046 - 95 42 17 info@classic-cars-kvn.de

1. Allgemeine Vertragsbedingungen

Mit der Bezeichnung „Vermieter“ ist die Firma „Classic-Cars Krug von Nidda GmbH“ bezeichnet, als Vermieter des jeweiligen Kraftfahrzeuges (auch „Fahrzeug“ genannt), welches sich aus dem jeweiligen Fahrzeug-mietvertrag (auch „Mietvertrag“ genannt) ergibt. Der Vermieter vermietet das im Mietvertrag beschriebene Fahrzeug gemäß den dort geregelten und den nachstehenden Bedingungen, die der Mieter/Fahrer mit Vertragsunterzeichnung anerkennt. Mit der Bezeichnung „Mieter/Fahrer“ werden die Mieter/Fahrer auch gemeinsam sowie weibliche Mieter/Fahrer bezeichnet. Alle Mieter/Fahrer müssen mind. 25 Jahre alt sein und seit mindestens 5 Jahren eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder B besitzen. Es sind der Personalausweis bzw. Reisepass und eine in Deutschland gültige Fahrerlaubnis vorzulegen.

Bei Dauerregen / salzgestreuten Straßen steht das Fahrzeug nicht zur Verfügung.

2. Nutzung

Die Vermietung und Überlassung erfolgt an Mieter/Fahrer persönlich. Das Fahrzeug darf ausschließlich vom Mieter selbst und dem im Mietvertrag angegebenen berechtigten Mieter/Fahrer geführt werden. Jede Überlassung an Dritte oder Weitervermietung ist untersagt.

Fahrten außerhalb der BRD sind nicht gestattet und bedürfen der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Die Nutzung des Fahrzeuges ist nur im öffentlichen Straßenverkehr mit Ausnahme von Schnellstraßen und Autobahnen gestattet, die Teilnahme an motorsportlichen Veranstaltungen oder das Befahren von Rennstrecken (auch sog. touristische Fahrten), Fahrten zu Testzwecken, Fahrzeugtrainings oder Geländefahrten sowie die gewerbliche Personenbeförderung und die Beförderung von Gefahrgütern sind nicht gestattet, ebenso wie zweckentfremdende Nutzungen. Zuwiderhandlungen berechtigen den Vermieter zur außerordentlichen Kündigung bzw. zum Rücktritt vom Mietvertrag.

3. Mietpreis und Zahlungsbedingungen

Der Mietpreis berechnet sich nach den Mietkosten für die Nutzungsdauer, den gefahrenen Kilometern (KM), vereinbarter Sonderleistungen und sonstiger Entgelte. Unter Sonderleistungen sind u.a. Kosten für Betanken und Kraftstoff, Reinigungs-, Zustellungs- und Abholungskosten sowie Servicegebühren zu verstehen. Mehr-KM werden gemäß Mietvertrag berechnet, Minder-KM werden nicht erstattet. Die Treibstoffkosten gehen zu Lasten des Mieters. Der sich für den Mietzeitraum ergebende Gesamtbetrag ist spätestens bei Rückgabe des Fahrzeuges an den Vermieter zu zahlen. Gutscheine werden nach Zahlungseingang versandt. Gutscheine werden auf den Mietpreis angerechnet.

Der Rechnungsbetrag ist nach Rechnungsstellung sofort fällig. Bei Zahlungsverzug ist der Vermieter berechtigt, für jede Mahnung € 10,00 inkl. Umsatzsteuer Mahngebühren zu erheben und Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. zu berechnen.

Der Mieter/Fahrer trägt auch alle im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeuges anfallenden Abgaben und Gebühren.

4. Fahrzeugübergabe

Der Termin zur Fahrzeugübergabe muss mind. sechs Tage im Voraus vereinbart werden. Der Mieter/Fahrer übernimmt das Fahrzeug mit allem Zubehör und vollem Kraftstofftank, in technisch einwandfreiem und gereinigtem Zustand nebst den Fahrzeugpapieren in Kopie.

Der Mieter/Fahrer ist verpflichtet, Beanstandungen oder offensichtliche Mängel an dem Fahrzeug sofort anzuzeigen, andernfalls gilt das Fahrzeug als in einwandfreiem Zustand übernommen.

Der Mieter/Fahrer ist verpflichtet, vor der Fahrzeug-Übernahme als Sicherheit eine Barkaution in Höhe von € 500,00 zu leisten, die ihm bei schadensfreier und vertragsgemäßer Rückgabe des Fahrzeuges wieder erstattet wird.

Bei eine(r/m) vom Vermieter nicht zu vertretende(n/m) Beschädigung, Ausfall oder Zerstörung des Fahrzeuges ist der Mieter/Fahrer verpflichtet, ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug zu akzeptieren.

5. Versicherung

Für das gemietete Fahrzeug erstreckt sich der Versicherungsschutz auf die gesetzliche Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung und eine Kraftfahrzeug-Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von € 500,00.

6. Haftung des Mieters

Der Mieter/Fahrer haftet für während der Dauer des Mietvertrages an dem gemieteten Fahrzeug entstandene Fahrzeugschäden, Fahrzeugverlust (einschließlich Fahrzeugteile und -zubehör), durch seinen Betrieb oder unsachgemäße Bedienung verursachte Schäden oder Verletzungen vertraglicher Obliegenheiten nach den allgemeinen Haftungsregeln. Der Mieter/Fahrer hat insbesondere das Fahrzeug in dem Zustand zurückzugeben, wie er es übernommen hat.

Für die Haftung des Mieters/Fahrers aus Verkehrsunfällen besteht eine vertragliche Haftungsfreistellung nach dem Leitbild einer Vollkaskoversicherung. Bei Verkehrsunfällen haftet der Mieter/Fahrer bzw. der in den Schutzbereich der Haftungsfreistellung einbezogene Mieter/Fahrer für Schäden bis zu einem Betrag in Höhe der vereinbarten Selbstbeteiligung von € 500,00; ein Anspruch auf eine vertragliche Haftungsfreistellung besteht nicht bei vorsätzlicher Herbeiführung des Schadens. Im Falle einer grob fahrlässigen Schadensherbeiführung ist der Vermieter berechtigt, den Mieter/Fahrer in einem der Schwere seines Verschuldens entsprechendem Verhältnis bis zur Höhe des gesamten Schadens in Anspruch zu nehmen.

Im Falle der vorsätzlichen Verletzung von vertraglichen Pflichten, insbesondere nach Ziffer 2. und 8. dieser Mietvertragsbedingungen, entfällt die Haftungsfreistellung; im Falle einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung ist der Vermieter berechtigt, den Mieter/Fahrer in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis bis zur Höhe des Gesamtschadens in Anspruch zu nehmen. Die Haftungsfreistellung entfällt nicht, soweit die Pflichtverletzung weder für den Eintritt des Haftungsfreistellungsfalles noch für die Feststellung des Vorliegens oder den Umfang der Voraussetzungen für die Gewährung der Haftungsfreistellung ursächlich ist.

Der Mieter/Fahrer erlangt keinen weitergehenden Schutz als der Versicherungsnehmer mit einer Kraftfahrzeug-Vollkaskoversicherung.

Betriebs-, Brems- und reine Bruchschäden sind keine Unfallschäden.

Von der Haftungsfreistellung nach dem Leitbild einer Vollkaskoversicherung sind daher insbesondere Schäden nicht erfasst, die durch eine unsachgemäße Nutzung und/oder fehlerhafte Bedienung des Fahrzeuges, etwa durch Schaltfehler, Falschbetankung, fehlerhafte Beladung und/oder Nichtbeachtung von Anzeigen wie Wassertemperatur, Öldruck etc. entstanden sind.

Der Mieter/Fahrer haftet auch für von ihm zu vertretende Schäden, die durch Posieren oder durch Blumenschmuck entstehen.

Der Mieter/Fahrer ist für während der Mietzeit begangene Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Verkehrs-, Straf- und Ordnungsvorschriften verantwortlich. Der Mieter/Fahrer stellt den Vermieter von sämtlichen Buß- und Verwarnungsgeldern, Gebühren und sonstigen Kosten frei. Hiervon unbenommen steht es dem Vermieter zu, sämtlichen weitergehenden Schaden gegenüber dem Mieter/Fahrer geltend zu machen.

Im Übrigen haftet der Mieter/Fahrer nach den gesetzlichen Vorschriften.

7. Haftung des Vermieters

Der Vermieter haftet im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Vermieters, eines Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Vorschriften. Im Übrigen haftet der Vermieter nur wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, also einer Pflicht deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung wegen der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8. Verhalten im Schadensfall

Grundsätzlich ist der Vermieter unverzüglich zu unterrichten. Der Mieter/Fahrer hat alle zur Schadensminderung und Beweissicherung erforderlichen Maßnahmen zu treffen, insbesondere Namen und Anschriften sämtlicher beteiligter Personen und Zeugen aufzunehmen sowie die Kennzeichen der Fahrzeuge. Er ist nicht befugt Schuldanerkenntnisse abzugeben.

Er hat nach einem Diebstahl, Unfall, Brand-, Wild- oder jedem sonstigen Schadensfall unverzüglich die Polizei zu verständigen und eine polizeiliche Aufnahme zu veranlassen. Dies gilt auch bei geringen Schäden am Fahrzeug oder bei selbstverschuldeten Unfällen ohne Beteiligung Dritter.

Der Mieter/Fahrer darf den Unfallort so lange nicht verlassen, bis die zur Beurteilung des Schadensgeschehens erforderlichen Tatsachen getroffen werden konnten.

Bei technischem Ausfall ist der Vermieter unverzüglich zu unterrichten. Der Mieter/Fahrer ist nicht befugt selbst oder durch Dritte Reparaturversuche vorzunehmen. Der Mieter/Fahrer hat angemessene Sicherheitsvorkehrungen vor Ort zu treffen.

9. Mietzeit u. Rückgabe

Die Mietzeit sowie Abholungs- und Rückgabeort wird zwischen dem Vermieter und dem Mieter/Fahrer schriftlich im Mietvertrag vereinbart. Die Mietzeiten sind soweit nicht anders vereinbart: Tagesmiete: 09:00 – 19:00 Uhr, Wochenendmiete: Fr. 19:00 – So. 19:00 Uhr. Der Mieter/Fahrer hat das Fahrzeug zum vereinbarten Zeitpunkt im selben Zustand wie bei der Übernahme, vollgetankt einschl. der Tankquittungen u. sämtlichen Zubehörs am vereinbarten Übergabeort zurückzugeben. Wird das Fahrzeug nicht vollgetankt zurückgeben, wird der Tankservice mit € 15,00 zusätzlich zum Tankbeleg berechnet. Bei verspäteter Rückgabe von mehr als 30 Minuten wird eine zusätzliche Gebühr von € 35,00 inkl. Umsatzsteuer fällig sowie ein anteilig stundenweiser Mehrpreis. Nach Anbruch der 4. Stunde wird ein voller Miettag fällig. Sollte eine verspätete Rückgabe nachweislich durch einen vom Mieter/Fahrer nicht verursachten technischen Ausfall des Fahrzeuges verursacht sein, entfallen die Verspätungskosten.

Bei notwendiger Reinigung im Falle der Verunreinigung des Fahrzeuges wird diese nach Aufwand mit € 50,00 pro Stunde inkl. Umsatzsteuer berechnet.

10. Stornierung

Bei Stornierung bis spätestens 30 Tage vor Mietbeginn sind 50% des Gesamtbetrages des Mietpreises fällig, bis spätestens 14 Tage vor Mietbeginn sind 75 % fällig, bei weniger als 14 Tagen ist der Gesamtbetrag des Mietpreises fällig. Die Stornierung u. Barauszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich.

11. Datenschutzklausel / Datenschutz-Einwilligung

Der Mieter/Fahrer ist damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten, soweit sie zur Geschäftsabwicklung erforderlich sind, gemäß dem geltenden Datenschutzrecht von dem Vermieter oder einem mit der Vermietung vor Ort beauftragten Dritten für Zwecke der Vertragsbegründung, -durchführung oder -beendigung erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Eine Übermittlung an sonstige Dritte erfolgt nur, soweit dies für die Vertragserfüllung bzw. Durchführung erforderlich ist (z.B. zum Zwecke d. Abrechnung).

12. Schlussbestimmungen

Sämtliche Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung gelten zugunsten und zulasten des im Mietvertrag angegebenen berechtigten Fahrers.

Mündliche Absprachen und Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen in jedem Falle der Schriftform.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich so nahe wie möglich kommt. Entsprechendes gilt im Fall einer Regelungslücke.

Das Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist, soweit der Mieter Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in der BRD hat, Friedberg / Hessen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform, z. B. Brief oder Email widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Classic-Cars Krug von Nidda GmbH, Bornweg 2, 63667 Nidda, Email: info@classic-cars-kvn.de. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Ende der Widerrufsbelehrung